Icom IC-R8600 SDR Empfänger bis 3 GHz

Artikelnummer
IC-R8600
2.226,05 €
ohne MwSt., zzgl. Versand
Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
Produktbeschreibung

Der Icom IC-R8600 steht in der Tradition der großen Empfänger IC-R8500 und IC-R9500, gleichzeitig bringt er aber auch das Erbe des sehr erfolgreichen SDR-Transceivers IC-7300 mit. Bis 30 MHz arbeitet der '8600' als direkt-abtastender SDR-Empfänger, von 30 bis 1100 MHz wird ein Doppel-Superhet als Down-Converter verwendet, von 1100 bis 3000 ein Dreifach-Superhet. 24 automatisch ausgewählte Bandfilter (11 auf Kurzwelle, 13 auf V/U/SHF) sorgen dafür, dass der AD-Wandler nicht mit unerwünschten Signalen 'überfahren' werden kann. So wird ein hervorragender IP3 von +30dBm bei 14.1 MHz erreicht, bei 144 MHz sind es immer noch sehr gute +10dBm und auf 440 MHz 0dBm. Der Dynamikbereich ist mit 105 dB angegeben, das ist für einen universellen breitbandigen Empfänger hervorragend.


Die Bedienung erfolgt wie beim IC-7300 zum großen Teil über das 4-3" große, farbige Touch-Display. Natürlich erfolgt die Abstimmung und viele andere Einstellungen traditionell über gewohnte Regler, so dass sich ein SDR anfühlt wie ein gewohnter Empfänger. So hat man die Vorteile beider Welten vereint - modernste Technik da wo man sie braucht, klassische Bedienung da wo man sie erwartet. Der IC-R8600 ist mit 2000 Speichern in 100 Gruppen ausgerüstet und bietet so alle Möglichkeiten, die meistgenutzten Frequenzen bequem zu organisieren.


Eine weitere Besonderheit des IC-R8600 ist die Möglichkeit, auch eine Reihe von digitalen Betriebsarten zu dekodieren. So wird neben den üblichen analogen Modes AM, FM, WFM, SSB und CW auch die Dekodierung von P25, NXDN und D-Star möglich. Ganz im Sinne der Software Defined Radios braucht man keine zusätzlichen Filter zu kaufen, die Filterbreite des Dekoders wird komfortbel über das Touch-Display eingestellt, so wie man es gerade braucht. Als einer der ersten Breitband-Empfänger bietet der IC-R8600 ein Echtzeit-Wasserfall Display an. Die dargestellte Spektrumsbreite kann von ± 2.5 kHz bis ± 2.5 MHz eingestellt werden. Durch ein kurzes Tippen auf das Wasserfall-Diagramm wird eine Lupe dieser Frequenz angezeigt, die dann zur Feinabstimmung verwendet werden kann. So entgeht dem Hörer kein Signal mehr.


Seit Ende 2017 steht auch eine ExtIO.dll Bibliothek für HDSDR zur Verfügung. Damit wird es möglich den Empfänger mit HDSDR fernzusteuern, sowie den I/Q Datenausgang zu nutzen. Dies bietet alle Vorteile eines SDR Empfängers auf dem großen Bildschirm des Computers. Voraussetzung zum Betrieb ist die Firmware-Version 1.3 des IC-R8600, Installation des Icom-Treibers (ExtIO.dll HDSDR) und ein Windows-PC mit installiertem HDSDR.


Weitere Features IC-R8600

  • Kalibriertes S-Meter (on 0.5 … 1100 MHz)
  • Wechselspeicher mit SD-Karten für Log und Aufzeichnungen
  • Screenshot-Funktion zur Dokumentation unbekannter Signale
  • Ausgabe der I/Q Daten zur Nutzung mit zusätzlicher Software auf dem Computer
  • Fernsteuermöglichkeiten per Netzwerk (Ethernet) oder USB
  • Sehr umfangreiche und schnelle Scan-Modes
  • Drei Antennenanschlüsse
  • Eingang für 10 MHz Reference Clock
  • 10.7 MHz ZF Ausgang
  • Traditionelle Icom CI-V Schnittstelle (Remote)
  • Ausgang für S-Meter Analogspannung
  • 'Mute' Eingang zur leichten Integration mit Sendern


Lieferumfang IC-R8600:

  • IC-R8600 Empfänger
  • Stromversorgungskabel
  • Kleinteile (Sicherungen usw.)