Antennentuner

Kaum eine Kurzwellenstation kommt ohne ihn aus – dem Antennen-Tuner. Ein Gerät mit vielen Namen: Tuner, Matchbox, Anpassnetzwerk… aber es leistet doch immer dasselbe: es stellt die bestmögliche Leistungsanpassung zwischen Sender und Antenne her.

 

Keine Antenne ist in jeder Hinsicht perfekt. Verluste, nicht optimale Platzverhältnisse und viele andere Umstände verhindern, dass man immer eine ideal angepasste Antenne verwenden kann. Meistens stimmt dann die Resonanz nicht so ganz, mit dem Resultat, dass das Stehwellen-Verhältnis welches der Sender sieht, nicht sehr gut ist. Und damit wiederum kann der Sender seine Leistung nicht vollständig an die Antenne übertragen. Sie wird in Verlustwärme umgesetzt. Dieses Problem behebt ein Antennen-Tuner indem er die Impedanz der Antenne an die Impedanz des Senders anpasst. Dabei sind kapazitive oder induktive Fehlanpassungen zu kompensieren, je nach dem wie die Antenne aufgebaut ist.

 

Man unterscheidet nach manuell und automatisch abgestimmten Antennentunern.

Manuell abgestimmte Matcher sind solche, die mit variablen Kondensatoren und Spulen ausgestattet sind, die dann per Hand verändert werden und so die Blindanteile der Anpassung kompensieren. Manuelle Tuner haben den Vorteil meistens sehr genau abzustimmen zu sein und leichter für große Leistungen ausgelegt zu sein. Der Nachteil ist eben die zeitaufwendige, manuelle Bedienung.

 

Automatische Antennentuner stimmen auf Anforderung automatisch ab, dabei wird meistens mit einem Relaisnetzwerk verschiedene Fest-Kondensatoren und -Induktivitäten durchgeschaltet. Je mehr solcher Komponenten ein solcher Tuner hat, desto genauer kann er die Anpassung präzise erzielen. Nach diesem Verfahren funktionieren auch die meisten eingebauten Antennentuner. Hier steht allerdings meistens nicht sehr viel Platz für große Kondensatoren und Spulen zur Verfügung. Deswegen sind externe Tuner meistens überlegen – sie haben einen größeren Impedanzbereich in dem Fehlanpassungen kompensiert werden können. Wichtig bei automatischen Abstimmgeräten ist die Möglichkeit, den Tuner mit einem genau passenden Kabel direkt an den Transceiver anschließen zu können. Das erleichtert die Bedienung meistens ganz erheblich.

 

Weitere Unterscheidungsmerkmale von Antennen-Tunern ist die Wetterfestigkeit, die Art des Antennenanschlusses (Draht oder Koax), und die Schaltungsform (L-Glied, Pi-Glied) usw. WiMo hilft Ihnen gerne den für Sie passenden Tuner zu finden!

 

  1. Antennentuner unsymm. 1.6-30 MHz, 150W
    Marke
    CG-Antenna
    Artikelnummer
    CG-3000
    214,66 €
    ohne MwSt., zzgl. Versand
    Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
    Details
  2. 742,24 €
    ohne MwSt., zzgl. Versand
    Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
    Details
  3. 740,52 €
    ohne MwSt., zzgl. Versand
    Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
    Details
  4. MFJ-929 Antennentuner unsymm. 200W
    Marke
    MFJ
    Artikelnummer
    MFJ-929
    243,10 €
    ohne MwSt., zzgl. Versand
    Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
    Details
  5. ACOM Antennentuner 1.8-30 MHz unsymm.
    Marke
    Acom
    Artikelnummer
    ACOM-04AT
    1.076,72 €
    ohne MwSt., zzgl. Versand
    Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
    Details
  6. 154,31 €
    ohne MwSt., zzgl. Versand
    Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
    Details
  7. 352,59 €
    ohne MwSt., zzgl. Versand
    Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
    Details
  8. LDG AT-1000Pro2 Antennentuner unsymm., 1000W
    Marke
    LDG
    Artikelnummer
    AT-1000PRO2
    557,33 €
    ohne MwSt., zzgl. Versand
    Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
    Details
  9. 197,41 €
    ohne MwSt., zzgl. Versand
    Am Lager, Versand in 3 – 4 Tagen.
    Details
  10. BT-1500A Man. Antennentuner symm. 1.8-54 MHz, 1500W
    Marke
    Palstar
    Artikelnummer
    BT-1500A
    793,10 €
    ohne MwSt., zzgl. Versand
    Nicht am Lager, kein konkreter Liefertermin bekannt. Bestellungen kommen auf die Warteliste.
    Details